Wird im Leitbild/Mission Statement Ihrer Hochschule explizit auf die Lehrkräftebildung Bezug genommen?

2022
Ja
Nein, obwohl es ein ausformuliertes Leitbild gibt
Nein, die Hochschule hat kein ausformuliertes Leitbild
2020
Ja
Nein, obwohl es ein ausformuliertes Leitbild gibt
Nein, die Hochschule hat kein ausformuliertes Leitbild
2016
Ja
Nein, obwohl es ein ausformuliertes Leitbild gibt
Nein, die Hochschule hat kein ausformuliertes Leitbild
2014
Ja
Nein, obwohl es ein ausformuliertes Leitbild gibt
Nein, die Hochschule hat kein ausformuliertes Leitbild
2012
Ja
Nein, obwohl es ein ausformuliertes Leitbild gibt
Nein, die Hochschule hat kein ausformuliertes Leitbild
Die Lehrkräftebildung kann als ein Profilmerkmal in die Leitbilder bzw. Mission Statements der Hochschulen aufgenommen werden.
Diese Darstellung beruht auf Angaben aller Hochschulen, die geantwortet haben und auf die diese Frage zutrifft. Bei der Diagrammanzeige kann zwischen absoluten Zahlen und prozentualen Anteilen ausgewählt werden.
Anmerkungen
  • Universität Regensburg: Im Leitbild der Universität Regensburg werden gesamtuniversitäre Zielsetzungen formuliert, die auch für den Bereich der Lehrkräftebildung gelten.
  • Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main: Die Lehrerbildung ist Teil der Zielvereinbarung der Hochschule mit dem Land Hessen und natürlich auch Bestandteil des Hochschulentwicklungsplans der GU Frankfurt am Main. Auf größeren Veranstaltungen zum Lehramt (Examensfeier, Forschungsveranstaltungen im Bereich der Lehrerbildung etc.) wird die Bedeutung der Lehrerbildung für den Standort seitens des Präsidiums ausdrücklich hervorgehoben.
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg: Leitbild der Universität Heidelberg: http://www.uni-heidelberg.de/universitaet/profil/leitbild.html
  • Leuphana Universität Lüneburg: Im Leitbild wird grundsätzlich auf kein spezifisches Programm Bezug genommen.
  • Eberhard Karls Universität Tübingen: Leitbild der Universität Tübingen: https://www.uni-tuebingen.de/universitaet/profil/werte-und-visionen/leitbild.html; außerdem hat die Tübingen School of Education für die Lehrkräfteausbildung ein Leitbild entwickelt (https://uni-tuebingen.de/index.php?eID=tx_securedownloads&p=75417&u=0&g=0&t=1589994921&hash=b7cd0e7814a9a1aa5b021c084dbac7854e0f3958&file=/fileadmin/Uni_Tuebingen/Einrichtungen/Zentrale_Einrichtungen/T%C3%BCbinger_School_of_Education/T%C3%BCSE/Leitbild_digital.pdf)
  • Technische Universität München: Nein, nicht explizit, sondern implizit im Leitbild http://www.tum.de/die-tum/die-universitaet/leitbild/. Die Lehrerbildung folgt aus dem gesellschaftlichen Auftrag der TUM, der im Leitbild verankert ist. Das Leitbild wählt bewusst eine Abstraktionsebene, in der nicht Einzelbereiche oder Einzelaufgaben der TUM explizit adressiert werden, sondern übergeordnete Ziele im Vordergrund stehen.
  • Universität Stuttgart: Im Struktur- und Entwicklungsplan ist die Lehrerbildung verankert. Die laufenden Projekte zur Optimierung des Lehramtsstudiums werden hervorgehoben.
  • Universität Trier: Die Hochschule hat zwar kein ausformuliertes Leitbild, jedoch wird in den "Entwicklungsperspektiven 2020" sowie im aktuellen Positionspapier (https://www.uni-trier.de/fileadmin/organisation/Presse/Positionspapier2020.pdf) (ä. z. Mission Statement) auf die Bedeutung der Lehreraus- und weiterbildung verwiesen.
  • Pädagogische Hochschule Heidelberg: An der PH Heidelberg studieren überwiegend Lehramtsstudierende, daher bezieht sich das Absolvent:innenprofil v.a. auf die Lehrämter.
  • Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover: Es wird zudem ein gesondertes Leitbild für die Lehrerbildung entwickelt.
  • Westfälische Wilhelms-Universität Münster: Die WWU hat Leitlinien für die Lehre in ihrem Hochschulentwicklungsplan festgeschrieben: https://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/wwu/rektorat/dokumente/180417_hochschulentwicklungsplan.pdf
  • Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig: https://www.tu-braunschweig.de/die-tu-braunschweig/unser-profil/ziele-werte
  • Universität Rostock: im Universitätsentwicklungsplan enthalten
  • Stiftung Universität Hildesheim: Die Lehrerbildung ist in der Entwicklungsplanung der Hochschule (Minerva 2025) ausdrücklich genannt: https://www.uni-hildesheim.de/profil/hochschulentwicklung/
  • Universität Koblenz-Landau (Koblenz): Profil der Universität Koblenz-Landau: https://www.uni-koblenz-landau.de/de/uni/profil/ueber-uns
  • Technische Universität Dortmund: Die Lehrerbildung wird im Kurzprofil der TU Dortmund benannt.
  • Universität des Saarlandes: Die Lehrerbildung gehört nicht zu den Schwerpunkten der Universität des Saarlandes.
  • Universität Potsdam: Zudem Bezugnahme im "Leitbild Lehre" der Universität Potsdam (https://www.uni-potsdam.de/de/zfq/leitbildlehre)
  • Universität Koblenz-Landau (Landau): Profil der Universität Koblenz-Landau/ Link: https://www.uni-koblenz-landau.de/de/uni/profil/ueber-uns
  • Pädagogische Hochschule Freiburg University of Education: Die PH Freiburg ist im Kern eine lehrerbildende Hochschule, weswegen sich ein entsprechendes Leitbild erübrigt.
  • Bergische Universität Wuppertal: Die institutionelle Verankerung der gemeinsamen Verantwortung aller Fakultäten für die Lehrerbildung ist allerdings wichtiger und konkreter als deren Spiegelung im Leitbild.
  • Universität zu Köln: Die Lehramtsausbildung ist als Profilmerkmal der Universität zu Köln ausgewiesen.
  • Ludwig-Maximilians-Universität München: Lediglich auf der Ebene des Lehrerbildungszentrums
  • Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Die im Leitbild der JGU betonte zentrale Bedeutung forschungsorientierten Lehrens und Lernens schließt die Lehrerbildung mit ein.
  • Universität Leipzig: Lehrerbildung ist ausdrückliches Profil der Universität Leipzig.
  • Universität Bielefeld: Das Leitbild steht unter dem Motto der Interdisziplinarität, was auch für den Bereich der Lehrerbildung gilt. Das Leitbild Studium und Lehre umfasst alle Studiengänge gleichermaßen.
  • Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main: Die Lehrerbildung ist Teil der Zielvereinbarung der Hochschule mit dem Land Hessen und natürlich auch Bestandteil des Hochschulentwicklungsplans der GU Frankfurt am Main. Auf größeren Veranstaltungen zum Lehramt (Examensfeier, Forschungsveranstaltungen im Bereich der Lehrerbildung etc.) wird die Bedeutung der Lehrerbildung für den Standort seitens des Präsidiums ausdrücklich hervorgehoben.
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg: Leitbild der Universität Heidelberg: http://www.uni-heidelberg.de/universitaet/profil/leitbild.html
  • Leuphana Universität Lüneburg: Im Leitbild wird grundsätzlich auf kein spezifisches Programm Bezug genommen.
  • Eberhard Karls Universität Tübingen: Leitbild der Universität Tübingen: https://www.uni-tuebingen.de/universitaet/profil/werte-und-visionen/leitbild.html; Außerdem hat die Tübingen School of Education für die Lehrkräfteausbildung ein Leitbild entwickelt (https://uni-tuebingen.de/index.php?eID=tx_securedownloads&p=75417&u=0&g=0&t=1589994921&hash=b7cd0e7814a9a1aa5b021c084dbac7854e0f3958&file=/fileadmin/Uni_Tuebingen/Einrichtungen/Zentrale_Einrichtungen/T%C3%BCbinger_School_of_Education/T%C3%BCSE/Leitbild_digital.pdf)
  • Universität Stuttgart: Im Struktur- und Entwicklungsplan ist die Lehrerbildung verankert. Die laufenden Projekte zur Optimierung des Lehramtsstudiums werden hervorgehoben.
  • Universität Trier: Die Hochschule hat zwar kein ausformuliertes Leitbild, jedoch wird in den "Entwicklungsperspektiven 2020" sowie im aktuellen Positionspapier (https://www.uni-trier.de/fileadmin/organisation/Presse/Positionspapier2020.pdf) (ä. z. Mission Statement) auf die Bedeutung der Lehreraus- und weiterbildung verwiesen.
  • Pädagogische Hochschule Heidelberg: An der PH Heidelberg studieren überwiegend Lehramtsstudierende, daher bezieht sich das Absolvent*innenprofil v.a. auf die Lehrämter.
  • Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover: Es wird zudem ein gesondertes Leitbild für die Lehrerbildung entwickelt.
  • Westfälische Wilhelms-Universität Münster: Die WWU hat Leitlinien für die Lehre in ihrem Hochschulentwicklungsplan festgeschrieben. : https://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/wwu/rektorat/dokumente/180417_hochschulentwicklungsplan.pdf
  • Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig: https://www.tu-braunschweig.de/wirueberuns/ziele-werte
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn: Das Leitbild der Universität Bonn besteht aus dem einen grundlegenden Satz: Die Universität Bonn fördert und pflegt die Wissenschaften als Einheit von Forschung und Lehre. Im Selbstverständnis der Universität ist damit selbstverständlich die Lehrerbildung mit eingeschlossen.
  • Stiftung Universität Hildesheim: Die Lehrerbildung ist in der Entwicklungsplanung der Hochschule (Minerva 2020) ausdrücklich genannt: https://www.uni-hildesheim.de/profil/hochschulentwicklung/
  • Universität Koblenz-Landau (Koblenz): Profil der Universität Koblenz-Landau: https://www.uni-koblenz-landau.de/de/uni/profil/ueber-uns
  • Technische Universität Dortmund: Die Lehrerbildung wird im Kurzprofil der TU Dortmund benannt.
  • Universität des Saarlandes: Die Lehrerbildung gehört nicht zu den Schwerpunkten der Universität des Saarlandes.
  • Universität Koblenz-Landau (Landau): Profil der Universität Koblenz-Landau/ Link: https://www.uni-koblenz-landau.de/de/uni/profil/ueber-uns
  • Humboldt-Universität zu Berlin: Das Leitbild schließt die Lehrerbildung ein, auch wenn sie nicht explizit genannt wird. 2006 hat der Akademische Senat mit der ‚Initiative Pro Lehramt’ der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in der Lehrerbildung besondere Beachtung verliehen. 2011 hat er diese mit der Einrichtung der Professional School of Education bekräftigt und erheblich verstärkt.
  • Bergische Universität Wuppertal: Die institutionelle Verankerung der gemeinsamen Verantwortung aller Fakultäten für die Lehrerbildung ist allerdings wichtiger und konkreter als deren Spiegelung im Leitbild.
  • Universität zu Köln: Die Lehramtsausbildung ist als Profilmerkmal der Universität zu Köln ausgewiesen.
  • Ludwig-Maximilians-Universität München: Lediglich auf der Ebene des Lehrerbildungszentrums
  • Universität Leipzig: Lehrerbildung ist ausdrückliches Profil der Universität Leipzig, will "Zentrum für Lehrerbildung in Sachsen und Mitteldeutschland" werden.
  • Otto-Friedrich-Universität Bamberg: Bei Interesse kann das Leitbild unter https://www.uni-bamberg.de/universitaet/profil/selbstverstaendnis-und-leitbild/ eingesehen werden. Lehrerbildung wird nicht explizit erwähnt, ist aber dem Selbstverständnis der Universität nach fester Bestandteil von „Studium und Lehre“.
  • Universität Passau: Nein, die Lehrerbildung wird direkt nicht genannt, nur indirekt subsumierend im Begriff "Bildungssystem".
  • Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main: Die Lehrerbildung ist Teil der Zielvereinbarung der Hochschule mit dem Land Hessen und natürlich auch Bestandteil des Hochschulentwicklungsplans der GU Frankfurt am Main. Auf größeren Veranstaltungen zum Lehramt (Examensfeier, Forschungsveranstaltungen im Bereich der Lehrerbildung etc.) wird die Bedeutung der Lehrerbildung für den Standort seitens des Präsidiums ausdrücklich hervorgehoben.
  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg: Mit Gründung von FACE (Freiburger Advanced Center of Education) und der Stabsstelle Lehrerbildung deutliche Verortung in der Universität.
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg: Leitbild der Universität Heidelberg: http://www.uni-heidelberg.de/universitaet/profil/leitbild.html
  • Leuphana Universität Lüneburg: Im Leitbild wird grundsätzlich auf kein spezifisches Programm Bezug genommen.
  • Eberhard Karls Universität Tübingen: Leitbild der Universität Tübingen: https://www.uni-tuebingen.de/universitaet/profil/werte-und-visionen/leitbild.html
  • Technische Universität München: Nein, nicht explizit, sondern implizit im Leitbild http://www.tum.de/die-tum/die-universitaet/leitbild/. Die Lehrerbildung folgt aus dem gesellschaftlichen Auftrag der TUM, der im Leitbild verankert ist. Das Leitbild wählt bewusst eine Abstraktionsebene, in der nicht Einzelbereiche oder Einzelaufgaben der TUM explizit adressiert werden, sondern übergeordnete Ziele im Vordergrund stehen.
  • Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald: Leitbild von 2012 https://www.uni-greifswald.de/universitaet/information/ueber-uns/leitbild-der-universitaet/
  • Universität Stuttgart: Im Struktur- und Entwicklungsplan ist die Lehrerbildung verankert. Die laufenden Projekte zur Optimierung des Lehramtsstudiums werden hervorgehoben.
  • Technische Universität Chemnitz: Aktuell wird ein Leitbild Lehrerbildung erstellt. https://www.tu-chemnitz.de/zlb/einrichtung/qualitaet.php
  • Universität Trier: Die Hochschule hat zwar kein ausformuliertes Leitbild, jedoch wird in den "Entwicklungsperspektiven 2020" sowie im aktuellen Positionspapier (https://www.uni-trier.de/fileadmin/organisation/Presse/Positionspapier2020.pdf) (ä. z. Mission Statement) auf die Bedeutung der Lehreraus- und weiterbildung verwiesen.
  • Pädagogische Hochschule Heidelberg: An der PH Heidelberg studieren vorwiegend Lehramtsstudierende, daher bezieht sich das Absolventenprofil v.a. auf die Lehrämter.
  • Philipps-Universität Marburg: Zielvereinbarung 2011: http://www.uni-marburg.de/profil/strategie/zielvereinbarungen2011.pdf, Grundordnung: http://www.uni-marburg.de/administration/recht/grundo/GO.pdf
  • Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover: Es gibt ein gesondertes Leitbild für die Lehrerbildung.
  • Westfälische Wilhelms-Universität Münster: Siehe den Hochschulentwicklungsplan der WWU (HEP) https://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/wwu/rektorat/dokumente/180417_hochschulentwicklungsplan.pdf
  • Universität Kassel: Lehrerbildung und Bildungsforschung
  • Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig: https://www.tu-braunschweig.de/wirueberuns/ziele-werte
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn: Das Leitbild der Universität Bonn besteht aus dem einen grundlegenden Satz: Die Universität Bonn fördert und pflegt die Wissenschaften als Einheit von Forschung und Lehre. Im Selbstverständnis der Universität ist damit selbstverständlich die Lehrerbildung mit eingeschlossen.
  • Stiftung Universität Hildesheim: Die Lehrerbildung ist in der Entwicklungsplanung der Hochschule (Minerva 2020) ausdrücklich genannt: https://www.uni-hildesheim.de/profil/hochschulentwicklung/
  • Technische Universität Dortmund: Die Lehrerbildung wird im Kurzprofil der TU Dortmund als ein tragendes Element aufgeführt.
  • Universität des Saarlandes: Die Lehrerbildung gehört nicht zu den Schwerpunkten der Universität des Saarlandes.
  • Humboldt-Universität zu Berlin: Das Leitbild schließt die Lehrerbildung ein, auch wenn sie nicht explizit genannt wird. 2006 hat der Akademische Senat mit der ‚Initiative Pro Lehramt’ der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in der Lehrerbildung besondere Beachtung verliehen. 2011 hat er diese mit der Einrichtung der Professional School of Education bekräftigt und erheblich verstärkt.
  • Bergische Universität Wuppertal: Die institutionelle Verankerung der gemeinsamen Verantwortung aller Fakultäten für die Lehrerbildung ist allerdings wichtiger und konkreter als deren Spiegelung im Leitbild.
  • Universität zu Köln: Die Lehramtsausbildung ist als Profilmerkmal der Universität zu Köln ausgewiesen.
  • Universität Leipzig: Lehrerbildung ist ausdrückliches Profil der Universität Leipzig, will "Zentrum für Lehrerbildung in Sachsen und Mitteldeutschland" werden.
  • Universität Bielefeld: Das Leitbild steht unter dem Motto der Interdisziplinarität, was auch für den Bereich der Lehrerbildung gilt.
  • Otto-Friedrich-Universität Bamberg: Bei Interesse kann das Leitbild unter http://www.uni-bamberg.de/selbstverstaendnis-und-leitbild/ eingesehen werden. Lehrerbildung wird nicht explizit erwähnt, ist aber dem Selbstverständnis der Universität nach fester Bestandteil von „Studium und Lehre“.
  • Universität Passau: Nein, die Lehrerbildung wird direkt nicht genannt, nur indirekt subsumierend im Begriff "Bildungssystem".
  • Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main: Die Lehrerbildung ist Teil der Zielvereinbarung der Hochschule mit dem Land Hessen und natürlich auch Bestandteil des Hochschulentwicklungsplans der GU. Auf größeren Veranstaltungen zum Lehramt (Examensfeier, Forschungsveranstaltungen im Bereich der Lehrerbildung etc.) wird die Bedeutung der Lehrerbildung für den Standort seitens des Präsidiums ausdrücklich hervorgehoben.
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg: Leitbild der Universität Heidelberg: http://www.uni-heidelberg.de/universitaet/profil/leitbild.html
  • Leuphana Universität Lüneburg: Im Leitbild wird grundsätzlich auf kein spezifisches Programm Bezug genommen.
  • Eberhard Karls Universität Tübingen: Leitbild der Universität Tübingen: http://www.uni-tuebingen.de/universitaet/leitbild.html
  • Technische Universität München: Nein, nicht explizit, sondern implizit im Leitbild http://www.tum.de/die-tum/die-universitaet/leitbild/. Die Lehrerbildung folgt aus dem gesellschaftlichen Auftrag der TUM, der im Leitbild verankert ist. Das Leitbild wählt bewusst eine Abstraktionsebene, in der nicht Einzelbereiche oder Einzelaufgaben der TUM explizit adressiert werden, sondern übergeordnete Ziele im Vordergrund stehen.
  • Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald: Leitbild von 2012 http://www.uni-greifswald.de/informieren/zahlen/leitbild.html
  • Universität Trier: Die Hochschule hat zwar kein ausformuliertes Leitbild, jedoch ist in den "Entwicklungsperspektiven 2020" (ä. z. Mission Statement) auf die Bedeutung der Lehreraus- und Weiterbildung verwiesen.
  • Pädagogische Hochschule Heidelberg: An der PH studieren vorwiegend Lehramtsstudierende, daher bezieht sich das Absolventenprofil v.a. auf die Lehrämter
  • Philipps-Universität Marburg: Zielvereinbarung 2011: http://www.uni-marburg.de/profil/strategie/zielvereinbarungen2011.pdf, Grundordnung: http://www.uni-marburg.de/administration/recht/grundo/GO.pdf
  • Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover: Es gibt ein gesondertes Leitbild für die Lehrerbildung.
  • Westfälische Wilhelms-Universität Münster: Das Rektorat der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) verfolgt das Ziel, an der WWU eine professionsorientierte, qualitativ hochwertige Lehrerbildung zu sichern, die im Rahmen der Reform der Lehramtsausbildung in Nordrhein-Westfalen von einer konsequenten Orientierung der Lehramtsausbildung am Berufsfeld Schule ausgeht. Schule wird dabei verstanden als Entwicklungs- und Erfahrungsraum und als Ort des Lernens, der wissenschaftlich ausgebildete, diagnostisch kompetente, didaktisch-methodisch geschulte, selbstreflexive und aktive Lehrer benötigt. Neben der hohen Qualität der fachlichen und fachdidaktischen Ausbildung gehört die thematisch stark ausdifferenzierte, am späteren Berufsfeld orientierte bildungswissenschaftliche Qualifizierung angehender Lehrkräfte zu den Stärken der Lehrerbildung an der WWU. Die WWU sieht ihre Aufgabe darin, (1) die Lehrerbildung an der WWU und in der regionalen Bildungslandschaft zu profilieren, (2) den Berufsfeldbezug der ersten Phase der Lehrerbildung zu stärken sowie schulbezogene Forschung zu unterstützen und forschendes Lernen im Studium zu fördern.
    vgl. http://www.uni-muenster.de/lehre/studienreform/lehrerbildung.html; Darüber hinaus sind die strategischen Ziele für die Lehrerbildung an der Universität Münster 1. in den Akkreditierungsanträgen für die lehrerausbildenden Studiengänge formuliert sowie 2. Gegenstand der Ziel- und Leistungsvereinbarungen mit dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWF) des Landes Nordrhein-Westfalen.
  • Universität Kassel: Lehrerbildung und Bildungsforschung
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn: Das Leitbild der Universität Bonn besteht aus dem einen grundlegenden Satz: Die Universität Bonn fördert und pflegt die Wissenschaften als Einheit von Forschung und Lehre. Im Selbstverständnis der Universität ist damit selbstverständlich die Lehrerbildung mit eingeschlossen.
  • Stiftung Universität Hildesheim: Die Lehrerbildung ist in der Entwicklungsplanung der Hochschule (Minerva 2020) ausdrücklich genannt: http://www.uni-hildesheim.de/media/presse/Entwicklungsplan_Uni_Hildesheim_WEB.pdf
  • Technische Universität Dortmund: Die Lehrerbildung wird im Kurzprofil der TU Dortmund als ein Element aufgeführt.
  • Universität des Saarlandes: Die Lehrerbildung gehört nicht zu den Schwerpunkten der Universität des Saarlandes
  • Universität Potsdam: Profilbereich Bildungswissenschaften
  • Humboldt-Universität zu Berlin: Das Leitbild schließt die Lehrerbildung ein, auch wenn sie nicht explizit genannt wird. 2006 hat der Akademische Senat mit der ‚Initiative Pro Lehramt’ der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in der Lehrerbildung besondere Beachtung verliehen. 2011 hat er diese mit der Einrichtung der Professional School of Education bekräftigt und erheblich verstärkt.
  • Bergische Universität Wuppertal: Die institutionelle Verankerung der gemeinsamen Verantwortung aller Fachbereiche für die Lehrerbildung ist allerdings wichtiger und konkreter als deren Spiegelung im Leitbild.
  • Universität zu Köln: Die Lehramtsausbildung ist als Profilmerkmal der Universität zu Köln ausgewiesen.
  • Universität Leipzig: Lehrerbildung ist ausdrückliches Profil der Universität Leipzig; will "Zentrum für Lehrerbildung in Sachsen und Mitteldeutschland" werden.
  • Universität Bielefeld: Das Leitbild steht unter dem Motto der Interdisziplinarität, was auch für den Bereich der Lehrerbildung gilt.
  • Otto-Friedrich-Universität Bamberg: Bei Interesse kann das Leitbild unter http://www.uni-bamberg.de/leitbild/ eingesehen werden. Lehrerbildung wird nicht explizit erwähnt, ist aber dem Selbstverständnis der Universität nach fester Bestandteil von „Studium und Lehre“.
  • Universität Passau: Gegenwärtig wird an einem Leitbild gearbeitet. Die Lehrerbildung wird im Profil und strategischer Ausrichtung der Universität genannt.
  • Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main: Die Lehrerbildung ist Teil der Zielvereinbarung der Hochschule mit dem Land Hessen und natürlich auch Bestandteil des Hochschulentwicklungsplans der GU. Auf größeren Veranstaltungen zum Lehramt (Examensfeier, Forschungsveranstaltungen im Bereich der Lehrerbildung etc.) wird die Bedeutung der Lehrerbildung für den Standort seitens des Präsidiums ausdrücklich hervorgehoben.
  • Friedrich-Schiller-Universität Jena: Die meisten Module im Lehramt-Studiengang sind gemeinsame Module mit den Bachelor/Master-Studiengängen. Universitäre Leitbilder sind übergreifend formuliert.
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg: Leitbild der Universität Heidelberg: http://www.uni-heidelberg.de/universitaet/profil/leitbild.html
  • Leuphana Universität Lüneburg: Im Leitbild wird grundsätzlich auf kein spezifisches Programm Bezug genommen.
  • Eberhard Karls Universität Tübingen: http://www.uni-tuebingen.de/universitaet/leitbild.html
  • Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald: Das Leitbild stammt aus dem Jahr 2000 und wird gerade überarbeitet
  • Universität Stuttgart: Im Struktur- und Entwicklungsplan ist die Lehrerbildung verankert. Die laufenden Projekte zur Optimierung des Lehramtsstudiums werden hervorgehoben.
  • Universität Trier: Die Hochschule hat zwar kein ausformuliertes Leitbild, jedoch ist in den "Entwicklungsperspektiven 2020" (ä. z. Mission Statement) auf die Bedeutung der Lehreraus- und Weiterbildung verwiesen.
  • Universität Flensburg: In Erarbeitung im Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung
  • Philipps-Universität Marburg: Zielvereinbarung 2011: http://www.uni-marburg.de/profil/strategie/zielvereinbarungen2011.pdf, Grundordnung: http://www.uni-marburg.de/administration/recht/grundo/GO.pdf
  • Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover: Es gibt ein extra Leitbild für die Lehrerbildung
  • Westfälische Wilhelms-Universität Münster: Explizite Bezüge finden sich im Zukunftskonzept der WWU Münster im Rahmen der Exzellenzinitiative II sowie im Antrag des Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (http://www.uni-muenster.de/lehre/qualitaetspakt-lehre/index.html). Ein Lehrbeirat (http://www.uni-muenster.de/Rektorat/lehrbeirat/) berät und unterstützt das Rektorat bei der Profilierung der Studienprogramme oder im Bereich der Lehrerbildung.
  • Universität Kassel: Lehrerbildung und Bildungsforschung
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn: Aktuelle Fassung des Leitbilds entstand zwei Jahre vor der Wiederaufnahme des Lehramtsstudiums zum WS 2011/12.
  • Carl von Ossietzky Universität Oldenburg: Mit Blick auf die Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern
  • Technische Universität Dortmund: Die Lehrerbildung wird im Kurzprofil der TU Dortmund als ein Element aufgeführt.
  • Universität Potsdam: Profilbereich Bildungswissenschaften
  • Humboldt-Universität zu Berlin: Das Leitbild schließt die Lehrerbildung ein, auch wenn sie nicht explizit genannt wird. 2006 hat der Akademische Senat mit der ‚Initiative Pro Lehramt’ der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in der Lehrerbildung besondere Beachtung verliehen. 2011 hat er diese mit der Einrichtung der Professional School of Education bekräftigt und erheblich verstärkt.
  • Bergische Universität Wuppertal: Die institutionelle Verankerung der gemeinsamen Verantwortung aller Fachbereiche für die Lehrerbildung ist allerdings wichtiger und konkreter als deren Spiegelung im Leitbild.
  • Universität zu Köln: Die Lehramtsausbildung ist als Profilmerkmal der Universität zu Köln ausgewiesen.
  • Universität Leipzig: Lehrerbildung ist ausdrückliches Profil der Uni Leipzig; will "Zentrum für Lehrerbdilung in Sachsen und Mitteldeutschland" werden
  • Universität Bielefeld: Das Leitbild steht unter dem Motto der Interdisziplinarität, was auch für den Bereich der Lehrerbildung passt.