Welche Akteure / welche Institutionen an Ihrer Hochschule führen die bezüglich der Lehrkräftebildung relevanten Berufungsverfahren federführend durch?

2022
Zentrum für Lehrerbildung/School of Education
Fakultäten/Fachbereiche
Präsidium/Rektorat
Sonstige
2020
Zentrum für Lehrerbildung/School of Education
Fakultäten/Fachbereiche
Präsidium/Rektorat
Sonstige
Nicht zutreffend (z. B. für Pädagogische Hochschulen)
Diese Darstellung beruht auf Angaben aller Hochschulen, die geantwortet haben und auf die diese Frage zutrifft. Bei der Diagrammanzeige kann zwischen absoluten Zahlen und prozentualen Anteilen ausgewählt werden.
Anmerkungen
  • Otto-Friedrich-Universität Bamberg: Ein Mitglied des ZLB gehört der Berufungskommission an
  • Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main: unter Beteiligung der ABL
  • Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: https://www.prorektoratse.uni-halle.de/berufungsverfahren/
  • Eberhard Karls Universität Tübingen: Auch wenn die Fakultäten die Federführung bei der Berufung bezüglich der Lehrkräftebildung relevanten Personen haben, ist die Tübingen School of Education in die Verfahren involviert.
  • Universität Bremen: Beteiligung des ZfLB an der Besetzung von fachdidaktischen und schulpädagogischen Professuren
  • Universität Trier: Das ZfL ist bei lehramstspezifischen Berufungsverfahren (Bildungswissenschaften und Fachdidaktiken) beteiligt, als Mitglied in der Berufungskommission und durch Abgabe einer Stellungnahme
  • Philipps-Universität Marburg: Das Zentrum für Lehrerbildung ist mit jeweils zwei Mitgliedern in Berufungskommissionen zur Besetzung von Professuren mit Aufgaben in der Lehrerbildung beteiligt.
  • Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover: Die Beteiligung der Leibniz School of Education an Berufungsverfahren mit relevantem Lehramtsbezug ist in der Berufungsordnung der Universität geregelt. Im Bereich Fachdidaktik und Bildungswissenschaft ist das Mitwirkungsrecht der LSE weitreichend.
  • Universität Konstanz: Die Binational School of Education wird bei Berufungen mit unmittelbarem Lehramtsbezug (Fachdidaktik, Bildungswissenschaft) beteiligt.
  • Universität Duisburg-Essen: Fakultäten/Fachbereiche in Kooperation mit dem Zentrum für Lehrerbildung
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn: Differenziert: Berufungsverfahren in den Fachdidaktiken verantworten die jeweiligen Fakultäten, die für die zentral angesiedelten bildungswissenschaftlichen Professuren das Rektorat, beides unter Beteiligung des Bonner Zentrums für Lehrerbildung
  • Ruhr-Universität Bochum: PSE ist in derartigen Brufungsverfahren stimmberechtigt beteiligt
  • Universität Rostock: unter Beteiligung des landesweiten ZLBs (gemäß Lehrerbildungsgesetz)
  • Universität Koblenz-Landau (Koblenz): Beteiligung einer stimmberechtigten Vertreterin/eines Vertreters des Zentrums für Lehrerbildung im Berufungsverfahren ist gewährleistet; Abgabe einer abschließenden Stellungnahme für den Berufungsvorschlag für den Senat
  • Universität Potsdam: Bei bestimmten sog. lehramtsrelevanten Professuren hat das ZeLB Mitwirkungsrechte (u. a. Wahl von zwei Mitgliedern der Berufungskommission).
  • Universität Paderborn: Die Federführung liegt in der jeweiligen Fakultät, die PLAZ-Professional School benennt ein professorales Mitglied für die jeweilige Kommission und begutachtet die Anträge auf Einrichtung der Professuren und die Ausschreibungen
  • Karlsruher Institut für Technologie: unter Beteiligung von Vertretern der Lehrkräftebildung / des Zentrums für Lehrerbildung
  • Georg-August-Universität Göttingen: Angabe nur für Lehramtstyp 4.
  • Universität Koblenz-Landau (Landau): Beteiligung einer stimmberechtigten Vertreterin/eines Vertreters des Zentrums für Lehrerbildung im Berufungsverfahren ist gewährleistet; Abgabe einer abschließenden Stellungnahme für den Berufungsvorschlag für den Senat;
  • Freie Universität Berlin: Die Dahlem School of Education wird regelhaft an Berufungsverfahren in der Lehrkräftebildung beteiligt, u.a. durch die Benennung eines Mitglieds der Berufungskommission und eine Stellungnahme zu den externen Mitgliedern.
  • Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Die Federführung liegt im jeweiligen Fachbereich, aber das Zentrum für Lehrerbildung ist zu beteiligen.
  • Universität Osnabrück: Stand bis einschließlich SoSe 2022; der Umstrukturierungsprozess des ZLB ist zum Erhebungszeitpunkt noch nicht abgeschlossen, das neue Aufgabenportfolio ist noch nicht abschließend geklärt.
  • Otto-Friedrich-Universität Bamberg: Ein Mitglied des ZLB gehört der Berufungskommission an
  • Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main: unter Beteiligung der ABL
  • Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: https://www.prorektoratse.uni-halle.de/berufungsverfahren/
  • Friedrich-Schiller-Universität Jena: Unter Beteiligung des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung / Lehrerbildungsausschuss
  • Eberhard Karls Universität Tübingen: Auch wenn die Fakultäten die Federführung bei der Berufung bezüglich der Lehrkräftebildung relevanten Personen haben, ist die Tübingen School of Education in die Verfahren involviert.
  • Universität Bremen: Beteiligung des ZfLB an der Besetzung von fachdidaktischen und schulpädagogischen Professuren
  • Universität Trier: Das ZfL ist bei lehramstspezifischen Berufungsverfahren (Bildungswissenschaften und Fachdidaktiken) beteiligt, als Mitglied in der Berufungskommission
  • Philipps-Universität Marburg: Das Zentrum für Lehrerbildung ist mit jeweils zwei Mitgliedern in Berufungskommissionen zur Besetzung von Professuren mit Aufgaben in der Lehrerbildung beteiligt.
  • Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover: Die Beteiligung der Leibniz School of Education an Berufungsverfahren mit relevantem Lehramtsbezug ist in der Berufungsordnung der Universität geregelt. Im Bereich Fachdidaktik und Bildungswissenschaft ist das Mitwirkungsrecht der LSE weitreichend.
  • Universität Konstanz: Die Binational School of Education wird bei Berufungen mit unmittelbarem Lehramtsbezug (Fachdidaktik, Bildungswissenschaft) beteiligt.
  • Universität Duisburg-Essen: Fakultäten/Fachbereiche in Kooperation mit dem Zentrum für Lehrerbildung
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn: Differenziert: Berufungsverfahren in den Fachdidaktiken verantworten die jeweiligen Fakultäten, die für die zentral angesiedelten bildungswissenschaftlichen Professuren das Rektorat, beides unter Beteiligung des Bonner Zentrums für Lehrerbildung
  • Ruhr-Universität Bochum: PSE ist in derartigen Brufungsverfahren stimmberechtigt beteiligt
  • Universität Koblenz-Landau (Koblenz): Beteiligung einer stimmberechtigten Vertreterin/eines Vertreters des Zentrums für Lehrerbildung im Berufungsverfahren ist gewährleistet; Abgabe einer abschließenden Stellungnahme für den Berufungsvorschlag für den Senat
  • Universität Potsdam: Bei bestimmten sog. lehramtsrelevanten Professuren hat das ZeLB Mitwirkungsrechte (u. a. Wahl von zwei Mitgliedern der Berufungskommission).
  • Universität Paderborn: Die Federführung liegt in der jeweiligen Fakultät, die PLAZ-Professional School benennt ein professorales Mitglied für die jeweilige Kommission und begutachtet die Ausschreibung
  • Georg-August-Universität Göttingen: Angabe nur für Lehramtstyp 4.
  • Universität Koblenz-Landau (Landau): Beteiligung einer stimmberechtigten Vertreterin/eines Vertreters des Zentrums für Lehrerbildung im Berufungsverfahren ist gewährleistet; Abgabe einer abschließenden Stellungnahme für den Berufungsvorschlag für den Senat;
  • Freie Universität Berlin: Die Dahlem School of Education wird regelhaft an Berufungsverfahren in der Lehrkräftebildung beteiligt, u.a. durch die Benennung eines Mitglieds der Berufungskommission und die Stellungnahme zu den externen Mitgliedern.
  • Humboldt-Universität zu Berlin: Die PSE wird beteiligt.