Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiteres dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Monitor Lehrerbildung

© 2015 | Bertelsmann Stiftung, CHE Gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung, Deutsche Telekom Stiftung, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.

Ein- und Umstiegsmöglichkeiten
Wählen Sie ein anderes Thema

Damit genügend geeignete Kandidatinnen und Kandidaten für das Lehramtsstudium gewonnen werden können, sollte die Lehrerbildung gute Ein- und Umstiegsmöglichkeiten in das Lehramtsstudium bieten. 

Teilweise gibt es länderspezifische Vorgaben zur Eignungsabklärung oder die Hochschulen nutzen eigenständig entsprechende Instrumente. Beispielsweise gibt es verpflichtende Eignungs- oder Orientierungspraktika. Auch ein Online-Laufbahnberatungsprogramm (z.B. Test Career Counselling for Teachers (CCT)) oder ein Beratungsgespräch kann obligatorisch sein. Diese verschiedenen Verfahren sollen Studieninteressierte bei der Reflexion ihrer Studienentscheidung unterstützen.
Eine vertiefte Betrachtung findet sich in der im April 2014 veröffentlichten Broschüre "Strategisches Recruitment von zukünftigen Lehrerinnen und Lehrern - sinnvoll und machbar?!".

Mehr Information
Länderauswahl:  
Wählen Sie ein Land aus, um Informationen zum Thema auf Hochschulebene zu erhalten.
Betreibt oder betrieb das Land seit 2014 spezielle öffentlichkeitswirksame Maßnahmen zur Werbung für das Lehramtsstudium?
Worauf lag der Schwerpunkt bei den speziellen öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen zur Werbung für das Lehramtsstudium?
Welche Zielgruppen sollten mit den speziellen öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen zur Werbung für das Lehramtsstudium erreicht werden?
Baden-Württemberg
Nein 1
Bayern
Nein 2
Berlin
Ja 3
Auf dem Lehramtsstudium allgemein
Alle Abiturienten; Studienanfänger mit Migrationshintergrund
Brandenburg
Ja
Sonstige: MINT, Lehrerberuf allgemein, Region
Alle Abiturienten; Studienanfänger mit Migrationshintergrund; Frauen in MINT-Lehramtsfächern; Männer; Studierende des Dritten Bildungswegs (Studieren ohne Abitur oder Fachhochschulreife); Personen mit Behinderungen
Bremen
Ja
Auf dem Lehramtsstudium in den MINT-Fächern
Studienanfänger mit Migrationshintergrund; Männer; Sonstige: MINT-Lehramtsfächer
Hamburg
Ja 4
Auf dem Lehramtsstudium allgemein
Alle Abiturienten; Studienanfänger mit Migrationshintergrund; Frauen in MINT-Lehramtsfächern; Männer
Hessen
Nein
Mecklenburg-Vorpommern
Ja
Auf dem Lehramtsstudium allgemein
Alle Abiturienten
Niedersachsen
Ja
Sonstige: Für Fächer des besonderen Bedarfs; für das Lehramt an berufsbildenden Schulen; für die MINT-Fächer
Alle Abiturienten; Studienanfänger mit Migrationshintergrund; Sonstige: Bachelorabsolventen technischer Fächer an Fachhochschulen
Nordrhein-Westfalen
Ja
Auf dem Lehramtsstudium in den MINT-Fächern 5
Alle Abiturienten; Studienanfänger mit Migrationshintergrund; Frauen in MINT-Lehramtsfächern; Männer
Rheinland-Pfalz
Ja
Auf dem Lehramtsstudium allgemein 6
Alle Abiturienten; Studienanfänger mit Migrationshintergrund; Frauen in MINT-Lehramtsfächern; Männer; Studierende des Dritten Bildungswegs (Studieren ohne Abitur oder Fachhochschulreife); Personen mit Behinderungen
Saarland
Nein
Sachsen
Ja 7
Auf dem Lehramtsstudium allgemein 8
Alle Abiturienten
Sachsen-Anhalt
Ja 9
Auf dem Lehramtsstudium allgemein
Alle Abiturienten; Studienanfänger mit Migrationshintergrund; Frauen in MINT-Lehramtsfächern; Männer; Studierende des Dritten Bildungswegs (Studieren ohne Abitur oder Fachhochschulreife); Personen mit Behinderungen
Schleswig-Holstein
Ja 10
Auf dem Lehramtsstudium allgemein
Alle Abiturienten
Thüringen
Ja
Auf dem Lehramtsstudium allgemein
Alle Abiturienten
Anmerkung:
1 Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg plant für 2018 in enger Abstimmung mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg eine landesweite Werbe- und Informationsinitiative für das berufliche Lehramt und Mangel- bzw. Engpassfächer in den allgemeinbildenden Lehramtsstudiengängen. Ziel ist es, mehr Studierende zu gewinnen. Inhaltlich geht es bei dieser Initiative in erster Linie darum, gemeinsam mit den Hochschulen die Aufmerksamkeit bei den Schülerinnen und Schülern sowie bei den Studiernden zu schärfen und über die Vielfalt und Chancen des Lehramtsstudiums zu informieren.
2 Auf die entsprechende Lehrerbedarfsprognose des Staatsministeriums wird hingewiesen.
3 Zukunftscampus Neue Lehrkräfte für Berlin: www.zukunftscampus-berli... Berliner Netzwerk für Lehrkräfte mit Migrationshintergrund: www.berlin.de/sen/bildun... Broschüre "Lehrerin oder Lehrer in Berlin. Ihr Beruf mit Zukunft" abrufbar unter www.berlin.de/sen/bildun...
4 Schülercampus, Messeauftritte
5 Das Ministerium für Schule und Bildung wirbt seit 2008 für ein Lehramtsstudium. Die Werbung ist verbunden mit Informationen zum fächerspezifischen und schulformspezifischen Personalbedarf (insbesondere MINT, Berufskolleg); u.a. Beratungen auf Abi-Messen, Broschüren etc. Beispiel: www.schulministerium.nrw... Weitergehende Werbemaßnahmen - auch über den MINT-Bereich hinaus - sind in Vorbereitung.
9 Flyer, verschiedenartige Informationsveranstaltungen der Universitäten, Zusammenarbeit mit Prime-Gymnasien, Praktikumsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler
10 Internetplattform: www.lehrer-in-sh.de, Studieninformationstage, Flyer