Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiteres dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Monitor Lehrerbildung

© 2015 | Bertelsmann Stiftung, CHE Gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung, Deutsche Telekom Stiftung, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.
Gibt es Bestimmungen, in welchem Bereich (Fachwissenschaft, Fachdidaktik, Bildungswissenschaft) die Abschlussarbeit geschrieben werden muss?
Werden fachwissenschaftliche Veranstaltungen speziell für Lehramtsstudierende angeboten?
Uni Freiburg
Ja, in allen Fällen 1
Lehramtstyp 4, 5: Wenige Veranstaltungen
Uni Tübingen
Ja, in allen Fällen 2
Lehramtstypen 4, 5: Etwa die Hälfte der Veranstaltungen 3
KIT Karlsruhe
Ja, teilweise
Lehramtstyp 4: Wenige Veranstaltungen
Lehramtstyp 5: Nein
PH Freiburg
Nein 4
Lehramtstypen 1, 3: Alle Veranstaltungen
Lehramtstypen 4, 5: Die meisten Veranstaltungen 5
PH Heidelberg
Nein
Lehramtstypen 1, 3, 5, 6: Alle Veranstaltungen
PH Karlsruhe
Nein
Lehramtstypen 1, 3: Die meisten Veranstaltungen
PH Ludwigsburg
Ja, in allen Fällen 6
Lehramtstypen 1, 3, 5, 6: Alle Veranstaltungen 7
PH Schwäbisch Gmünd
Nein
Lehramtstypen 1, 3: Die meisten Veranstaltungen
Lehramtstyp 5: Wenige Veranstaltungen
PH Weingarten
Nein
Lehramtstypen 1, 3: Etwa die Hälfte der Veranstaltungen
Lehramtstyp 5: Wenige Veranstaltungen
Uni Heidelberg
Nein 8
Lehramtstypen 4, 5: Etwa die Hälfte der Veranstaltungen
Uni Konstanz
Ja, teilweise
Lehramtstyp 4, 5: Wenige Veranstaltungen 9
Uni Ulm
Nein
Lehramtstyp 4: Wenige Veranstaltungen 10
Anmerkung:
1 Nur in einem der beiden Hauptfächer (landesweite Vorgabe) nach alter Wissenschaftlicher Prüfungsordnung 2001 auch möglich in "Pädagog. Begleitstudium"
2 Nach § 16(1) GymPO I muss sich das Thema der Wissenschaftlichen Arbeit (Staatsexamen) auf "die fachspezifischen Kompetenzen und Studieninhalte der Anlagen A [alle Prüfungsfächer, also Schulfächer] beziehungsweise C [Musik]" beziehen (auch das Fach Erziehungswissenschaft ist möglich}. Zu den Studieninhalten zählt auch Fachdidaktik.
3 In 2015 baut die Universität Tübingen eine Professional School of Education auf. Mit der Einführung dieser Struktur der Lehramtsausbildung wird die Professionsorientierung gestärkt und die Zahl der spezifischen Veranstaltungen für Lehramtsstudierende steigt weiter.
4 Bei Lehramtstyp 5: im Bachelor: nur fachwissenschaftlich, im Master Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Bildungswissenschaften integriert.
5 Bei Lehramtstyp 1 und 3: An der Pädagogischen Hochschule Freiburg sind 75% der Studierenden in einem Lehramtsstudiengang, die anderen in BA-/MA-Studiengängen. Beim Lehramtstyp 5 werden die Abschlüsse B.Eng/B.Sc. und M.Sc. erworben. Natürlich gibt es innerhalb des normalen Curriculums fachdidaktische, berufspädagogische und schulpraktische Veranstaltungen im Umfang von ca. 1/3 für alle Studierenden dieser BA-/MA-Studiengänge.
6 Ein Bezug zu einem bildungsrelevanten Bereich ist vorgeschrieben.
7 PH hat Fachwissenschaften überwiegend für Lehrämter reserviert.
8 Die Anfertigung der wiss. Arbeit (Staatsexamen) wird von der entsprechenden Lehramtsprüfungsordnung geregelt.
9 Es werden vor allem in den naturwissenschaftlichen Lehramtsfächern teilweise begleitende Übungen speziell für Lehramtsstudierende angeboten.
10 Die Anzahl der speziellen Lehramtsveranstaltungen ist in den einzelnen Fächern unterschiedlich. Die Antwort entspricht daher einem Mittelwert über alle angebotenen Fächer. Als Beispiel sei genannt: In Biologie werden eher viele Lehrveranstaltungen speziell für Lehramtskandidaten angeboten. Im Fach Informatik eignet sich die Veranstaltungsstruktur des Bachelorstudiengangs Informatik auch sehr gut um die Anforderungen der Gymnasiallehrerprüfungsordnung abzubilden. Daher finden sich dort nur sehr wenige lehramtsspezifische Veranstaltungen.